Meine abso­lute Lieb­lings-Com­pu­ter­zeit­schrift „c´t“ hat wie­der ein­mal ein Son­der­heft her­aus­ge­bracht. Das Thema: Web­de­sign. In dem fol­gen­den Arti­kel eine kurze Besprechung.

Bereits vor einem Jahr gab es so ein Son­der­heft. Damals, noch vor Beginn mei­nes Medi­en­ge­stal­ter-Lehr­gangs, waren mir viele Bei­träge zu kom­pli­ziert, ich konnte auch nicht ein­ord­nen, wel­cher Bei­trag für mich inter­es­sant ist oder nicht.

Das ist jetzt anders, und ich will ver­su­chen, das Heft ein­zu­ord­nen: Für Anfän­ger zu kom­pli­ziert, für Pro­fis manch­mal zu simpel!
Dafür aber an man­chen Stel­len sehr tech­nisch. Zum Nach­schla­gen aber gut zu gebrau­chen, und so man­che Berei­che des Web­de­signs wer­den wie­der ins Bewusst­sein geholt. Auch ist es immer wie­der inter­es­sant, ver­schie­dene Mei­nun­gen und Zugänge zum Thema Web­de­sign kennenzulernen.

Fol­gen­des fand ich inter­es­sant: Ein­stieg in HTML/CSS/Javascript; CSS3; Typo­gra­fie im Web; Web­site-Usa­bi­lity und Mouse Tracking; Wor­d­Press absi­chern und anpas­sen und die bei­lie­gende DVD mit E‑Book (Bar­rie­re­freies Web­de­sign), Tools, Voll­ver­sio­nen und Video-Tutorials.

Wie gesagt: Die Bei­träge rich­ten sich eher an ambi­tio­nierte Auf­stei­ger als an Fach­leute. Man­che Bei­träge machen neu­gie­rig und regen zur Wei­ter­bil­dung an.

Die Zeit­schrift kos­tet rund 9 Euro.